.

Besuch der Senioren-Schützen aus Illingen

Einer langen Tradition folgend hatten die Senioren des SV Affalterbach am Sonntag, 2.7., Besuch ihrer Kollegen und Freunde vom KKSV Illingen (Schützenkreis Vaihingen/Enz). Diese Freundschaft besteht schon sehr lange und jährlich einmal erfolgen gegenseitig Besuche, bei denen auch ein Freundschafts-Wettkampf ausgetragen wird. Die Gesamtorganisation lag wieder in den Händen von Cordula Gall, der man zu der in jeder Hinsicht sehr erfolgreich abgelaufenen Veranstaltung herzlich danken und gratulieren muss.

 

Sehr freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit hat sich unser Vereinskamerad Uwe Kutscherauer gezeigt, der am Sonntag den Thekendienst versah und sowohl vor als auch während des Wettkampfes bis zum Mittag als guter Geist hinter der Theke wesentlich länger, als er eigentlich gemusst hätte, unterstützt hat – dafür vielen, herzlichen Dank!

Nach der Ankunft unserer Illinger Freunde fand vor dem Mittagessen der sportliche Teil statt. Die Illinger Freunde konnten mit 8 Schützinnen und Schützen antreten, während bei Affalterbach lediglich 6 Personen am Wettkampf teilnehmen konnten, wobei leider immer noch der Ausfall des früher stärksten Leistungsträger Werner Krauss zu verkraften war

So überließen wir, höflich wie wir nun mal sind, den Freunden aus Illingen den Mannschaftssieg. Lediglich bei der Einzelwertung konnten wir Punkten. Die Ringzahlen der jeweils 5 besten Teilnehmer pro Mannschaft im Einzelnen:

Illingen Ringe                    Affalterbach Ringe
Knoch, Marion 294.             Anders, Ursel​ 283
Scheytt, Bernd
​ 288​              Bertele, Erich​ 275
Burghardt Berthold​ 294​       Combosch, Roland​ 296
Fischer, Gerhard
​ 277​          Gall, Cordula​ 282
Kiefer, Walter​ 289​               Krehl, Reinhold​ 279

Es wurde vereinbart, dass jeweils die fünf besten Schützen pro Mannschaft in die Wertung kamen. Illingen gewann die Mannschaftswertung mit sehr guten 1442 Ringen gegenüber 1415 Ringen unserer Mannschaft. 

Nach dem von Cordula Gall und Knut Boettig organisierten Mittagessen, zu dem auch noch andere Damen durch Salatspenden beigetragen hatten, konnten wir die Siegerehrung durchführen, wobei den in der Einzelwertung 3 Bestplatzierten Erinnerungsgaben übergeben wurden. Die Illinger Freunde brachten als Freundschafts- und Erinnerungsgeschenk eine sehr schöne Glastrophäe mit entsprechend gravierter Widmung mit, die im Schützenhaus einen Ehrenplatz gefunden hat.

Nach der Siegerehrung gab es zwanglose Unterhaltungen, gewürzt mit Fachsimpeleien über unseren Sport, und es wurden Erinnerungen und viele Geschichten aus der Vergangenheit erzählt.

Am Nachmittag gab es zum Kaffee sehr leckere, von den Schützenfrauen meisterlich gebackene Kuchen. Zur Freude aller Teilnehmer hat es sich auch Erichs Frau Else nicht nehmen lassen, an dem Freundschaftstreffen teil zu nehmen. Sie kennt natürlich schon seit vielen Jahren die Illinger Schützen mit ihren Damen und alle haben sich über das Wiedersehen sehr gefreut.

Gegen Abend schloss die Freundschaftsbegegnung, man verabschiedete sich mit vielen guten Wünschen, wonach die Freunde aus Illingen die Heimreise antraten.


RC

Dieser Artikel wurde bereits 314 mal angesehen.