.

Tabellensituation verbessert und Spitzenergebnis bei der vierten Begegnung.

Neues von den Senioren des SV Affalterbach

Das im letzten Bericht erhoffte Daumendrücken für die Mannschaft der Senioren beim Rundenwettkampf in der Disziplin „Luftgewehr Auflage“ hat offensichtlich gewirkt: Wir konnten die Begegnung gegen die SGi Berglen-Ödernhardt mit 867 zu 858 Ringen zu unseren Gunsten entscheiden. Dies hat auch dazu geführt, dass unsere bis dahin doch etwas prekäre Situation in der Tabelle der Gruppe B, in die wir vom letzten zu diesem Jahr aufgestiegen waren, vom vierten, also letzten, Platz zum zweiten Platz verbesserten werden konnte. Das war ein Aufschnaufen!

Zu diesen guten Ergebnis beigetragen haben Reinhold Krehl mit 282 Ringen, Ursel Anders mit sehr guten 288 Ringen und Roland Combosch mit 297 Ringen. Die weiteren Ergebnisse waren: Erich Bertele 280 Ringe (für ihn mit über 91 Jahren ein Spitzenergebnis), Cordula Gall 277 Ringe und Rudi Gall 275 Ringe. Auch das sind im Vergleich mit den Schützen der anderen Vereine sehr gute Resultate; im mittleren Bereich der guten Ergebnisse liegen die Werte doch äußerst dicht beieinander und da kommt es sehr auf die Tagesform an.

Am 1. Dezember empfingen wir den SSV Waiblingen, gegen den wir beim ersten Kampf im vergangenen September mit 864 zu 859 Ringen verloren hatten. Nachdem Waiblingen in der  zweiten und dritten Begegnung das Siegergebnis gegen uns nicht wiederholen konnte, waren wir guter Hoffnung, diesen Kampf für uns entscheiden zu können.

Und so war es dann auch. Die oben erwähnte Tagesform unserer Schützen war sehr gut und wir schossen ein Gesamtergebnis, das wir bis dahin noch nie erreichen konnten und das auch in dieser Saison noch von keinem anderen Verein geschossen wurde, auch nicht in der A-Gruppe. Mit Ursel Anders‘ 288 Ringen, mit Reinhold Krehls 293 Ringen und Roland Comboschs 298 Ringen kam ein Gesamtresultat von hervorragenden 879 Ringen zustande, das 21 Ringe über dem von Waiblingen erreichten Ergebnis von 858 Ringen lag. Auch die Leistung von Cordula Gall mit 282 Ringen und auch die von Erich Bertele mit 276 Ringen sind aller Ehren wert.

Mit diesem sehr schönen Erfolg sollte das Verbleiben unserer Mannschaft in der B-Gruppe der Kreisklasse gesichert sein und darüber freuen wir uns sehr! Es sind danach noch 2 Rundenwettkämpfe zu bestreiten, im Januar gegen SSV Bittenfeld und im Februar gegen die SGi Berglen-Ödernhardt.

Dieser Artikel wurde bereits 594 mal angesehen.