.

Senioren-Abteilung des SV Affalterbach unterwegs

Durch die von unserem Obmann Erich Bertele gekn├╝pften Kontakte mit befreundeten Vereinen in der n├Ąheren und weiteren Umgebung wird es in der Senioren-Abteilung des SV Affalterbach nie langweilig:
Im September besuchten wir das vom Bezirk Unterland des W├╝rtt. Sch├╝tzenverbandes ausgerichtete Bezirks-Altersschie├čen in Besigheim. Dort konnten mit dem Luftgewehr in ihren jeweiligen Altersklassen Erich Bertele mit 188 Ringen (von 200) und Roland Combosch mit 194 Ringen je einen vierten Platz (von 7 bzw.
10 Teilnehmern) erreichen, w├Ąhrend Roland Combosch mit der Luftpistole und 198 Ringen einen zweiten Platz belegte.
...

Am 6. Oktober waren die Seniorensch├╝tzen wieder einmal zu einem Freundschaftskampf beim KKSV Illingen 1923 e.V. im Sch├╝tzenkreis Vaihingen/Enz zu Gast. Es wurde mit dem Luftgewehr geschossen, und unsere Mannschaft, bestehend aus Cordula Gall, Erich Bertele, Rudi Gall, Reinhold Krehl und Roland Combosch, belegte in der Einzelwertung die R├Ąnge 1, 6, 8, 9 und 10 und somit in der Mannschaftswertung mit 1413 Ringen den zweiten Platz, w├Ąhrend unsere Illinger Freunde 1443 Ringe erzielten.

Der Hauptzweck dieses Besuches war jedoch die Auffrischung der gegenseitigen Freundschaft. Dieses Ziel wurde in jedem Fall erreicht, weil bei beiden Vereinen die jeweiligen Ehe- oder Lebenspartner dabei waren. So ergaben sich beim Mittagessen, beim Spaziergang durch Illingen und dann bei Kaffee und Kuchen viele anregende Gespr├Ąche untereinander, bevor wir vor dem Dunkelwerden wieder die Heimfahrt antraten.

Am 18. Oktober waren die Senioren zu einem Freundschaftskampf bei der Sch├╝tzengilde Kornwestheim e.V. im Sch├╝tzenkreis Ludwigsburg eingeladen. Es konnten durch Krankheit und andere Hemmnisse von beiden Vereinen jeweils nur vier Sch├╝tzen antreten, Obwohl das Beste an diesem Tag erzielte Ergebnis mit 289 Ringen (von 300 m├Âglichen) von der einzigen Dame des Treffens aus Kornwestheim geschossen wurde, konnte unsere Mannschaft mit insgesamt 1133 Ringen gegen├╝ber 1127 Ringen der Gastgeber knapp den Sieg davon tragen. Aber auch hier stand bei der Bedeutung des Treffens nicht der Wettkampf oder der Sieg an erster Stelle, sondern das gegenseitige Beschnuppern und Kennenlernen, das nach Beendigung des Schie├čens bei einer angeregten Unterhaltung aller Teilnehmer in fr├Âhlicher Stimmung stattfand.

Anders als beim oben erw├Ąhnten Freundschaftskampf gegen Kornwestheim ging es bei dem am 31.10. gegen den SSV Waiblingen gef├╝hrten Rundenwettkampf durchaus um Sieg oder Niederlage. Aber anscheinend ist Fortuna nicht immer auf der Seite der Affalterbacher: wir verloren den Kampf mit 842 zu 857 Ringen, weil es bei allen unseren Teilnehmern nicht so gut lief und au├čerdem Werner Kraus als einer unserer sicheren Leistungstr├Ąger krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnte. Wir w├╝nschen ihm von dieser Stelle gute Besserung und baldige, vollst├Ąndige Genesung!