.

R├Ąuber f├╝r einen Abend

Am Samstag, 7. September 2013, waren 20 Mitglieder des Sch├╝tzenvereins auf der Heuchelberger Warte in Leingarten zum "R├Ąubermahl". Wir wurden von der R├Ąuberin, der "wilden Hilde" empfangen, die uns nach einem kleinem Umtrunk in ihre "R├Ąuberh├Âhle" f├╝hrte.

Zu allererst mussten wir alle unsere "Pfoten" waschen und das aus gutem Grund. Denn an diesem Abend war das Speisen mit Gabeln tabu. Auch einen L├Âffel gab es nur zu Beginn, um davon "Medizin" zu schl├╝rfen. Auf den Tischen fand jeder "R├Ąuber" eine gro├če karierte Serviette, die als Latz zum Einsatz kam, ein scharfes Messer, einen R├Ąuberhut und ein Schild mit dem neuem R├Ąubernamen, mit dem sich nun jeder anreden musste. So sa├čen nun "Jammerlappen", "Oberlump", "S├Ąbelzahn", "Racker", "Goldmann" und noch mehr neu ernannte R├Ąuber zusammen am Tisch.

Die "wilde Hilde" fing nun an, leckere Speisen von ihren Raubz├╝gen aufzutischen. So bekamen wir nun ein wirklich leckeres 3-G├Ąngemen├╝ vorgesetzt. Es wurde ein bunter Abend mit tollen Einlagen. Wir haben viel gelacht, auf die Gesundheit angesto├čen und auch gesungen und getanzt. Einmal ein Abend, an dem keiner von uns arbeiten musste und wir einfach nur zum Feiern zusammen kamen. Ich denke, so etwas sollten wir nicht zum letzen Mal gemacht haben.

Anja Mesmer

Die R├â┬Ąuber aus Affalterbach